Eröffnet 1872 galt der Wolfgottesacker als eine der schönsten Friedhofsanlagen der Schweiz. Bis zur Eröffnung des Zentralfriedhofs Hörnli 1932 war er der wichtigste Friedhof in Basel. Der Wolfgottesacker ist heute noch immer ein Friedhof, aber es ist sehr ruhig geworden mit rund 150 Erdbestattungen im Jahr. Es lohnt sich, hier einmal durchzuschlendern: alte Kastanien, Ahornbäume, Linden und viele Familiengräber mit den Namen alteingesessener Basler Familien.

Tram-Haltestelle  M-Parc,  Linien 10, 11

Münchensteinerstrasse 99

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.