Der St. Johanns-Park birgt eine spannende Geschichte: Wie viele Basler Pärke war auch dieser erstmal Friedhof. 1870 wurde auf dem Parkgebiet ein Schlachthof erbaut. Die Kletterskulpturen in Form von einem Schwein und einer Gans erinnern noch an diese Zeit. Die Stadtgärtnerei hat rund 20 Jahre später ein Treibhaus errichtet. 1988 wurden dann über 1000 Gräber ausgegraben und vier Jahre später eröffnete die Stadt den St. Johanns-Park.

Tram-Haltestelle St. Johanns-Tor, Linie 11
Elsässerstrasse

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.